Posts Tagged ‘DI-Agentin’

Bildbearbeitung schnell und wirkungsvoll

26. März 2010

Beim Kauf von digitalen Kameras ist oftmals schon eine Software zur Fotobearbeitung im Lieferumfang enthalten, welche bestimmt nicht schlecht ist, allerdings meist nicht kompatibel mit anderer Hardware (Kameras anderer Hersteller) ist. Steigt man also z.B. von Kodak auf Panasonic um, muss man sich wieder an ein neues Programm gewöhnen.

Mein Favorit der angebotenen Bildbearbeitungsprogramme wäre Photoshop, aber das kann sich kaum einer leisten. Zum Glück gibts da auch noch die kostenlosen Softwaredownloads (Freeware).

(Photo: Digi-Images, gittiherz)

Bestseller der momentanen Hitliste an Bildbearbeitungsprogrammen sollen z. B. folgende sein:

ImLab

IrfanView

Photoscape

Picasa von Google ist ebenfalls eine sehr empfehlenswerte und kostenlose Software zur Fotoverwaltung und Bearbeitung. In Picasa können die Neuzugänge der Fotos bei Bedarf automatisch vom angegebenen Ort (Ordner mit den Bilddateien) eingelesen, in verschiedenen Hierarchien sortiert und somit schnell wiedergefunden werden. Die Anwendungsmöglichkeiten zur Bearbeitung für eine optimale oder auch individuelle Darstellung der Fotos sind breit gefächert und sehr einfach zu handhaben. Die von Google entwickelte Software kann ohne Probleme auch die gängigsten RAW Datei-Formate von digitalen Spiegelreflexkameras lesen und bearbeiten. Ausgewählte Bilder kann man kostenlos als Galerie ins Netz stellen!

Ich glaube, Picasa ist eine sehr gute Lösung zur Bildverwaltung und Bearbeitung für Leute die es einfach und unkompliziert mögen.

Ein guter Fotograf muss an seinen Bildern natürlich nicht mehr viel bearbeiten und erspart sich diesen oft beträchtlichen Zeitaufwand für die Bildbearbeitung. Wer will schon bei diesem schönen Wetter und den bevorstehenden lauen Sommerabenden vor dem PC sitzen…

…in diesem Sinne, bis bald…

Eure DI-Agentin

(Photo: Digi-Images, Schmier)

Werbeanzeigen

Bildersuche durch Schlagworte

20. März 2010

Warum ist es sinnvoll, Bilder bei Digi-Images.de mit Schlagworten bzw. Tags zu versehen?

Bei Interesse z.B. an Libellen-Fotos, könnten über diese vielfältigen Schlagworte die ensprechenden Bilder schnell gesucht, ausgelesen und angezeigt werden. Gute Schlagworte hierfür könnten vielleicht Libelle, Odonata, Insekt, Makro, Natur, Tier, Animals, fliegen, die entsprechende Farbe der Libelle und der Name dieser Art sein.
Wenn z.B. ein Gast bei Digi-Images ein Libellenfoto für ein Buch, einen Artikel in einer Zeitschrift, für Werbung oder etwas Ähnliches sucht und kaufen möchte, braucht er nur eines dieser Schlagwörter in der Suchleiste einzugeben und schon werden alle zutreffenden Fotos angezeigt.

(Photo: Digi-Images, dks)

Wenn man sich mal über die genaue Beschreibung seines Motives nicht so sicher ist, gibt es Möglichkeiten sich sehr gut z.B. bei Wikipedia oder anderen entsprechenden Lexika, geografischen Kartenmaterial usw. zu informieren und die Schlagworte gegebenenfalls nachzutragen.
Kann ich wärmstens empfehlen, wenn man interessiert ist, dass die eigenen Bilder auch von anderen schnell und einfach gefunden werden sollen.

In der Tagcloud (Schlagwortwolke) erscheinen die beliebtesten Schlagworte besonders fett und groß gedruckt.
Eines der am meisten verwendeten Schlagworte bei Digi-Images heißt übrigens „Halle“!

Um einen genauen Standort eines Bildmotives mitzuteilen oder zu kennzeichnen stellt Digi-Images zusätzlich das Geotagging zur Verfügung. Hier kann jeder ganz genau und weltweit sein Foto auf einer Karte plazieren, um zu zeigen, wo es aufgenommen wurde.

Auf der Geotagging-Karte von Digi-Images sind fast 3000 Bildeinträge vorhanden. Allerdings ist das Geotagging nicht immer sinnvoll. Man sollte immer entscheiden, worauf es ankommt und was man dem Bildbetrachter an wichtigen Informationen mitgeben möchte. So kommen Fotos mit Ortsbezug eher in Frage als ein Geotag für die Aufnahme einer Fliege auf einem Blatt, selbst wenn es sich dabei um eine chinesische Fliege handelt.

(Photo: Digi-Images, Mario K)

Übrigens Südamerika, Grönland und Asien bieten noch reichlich Platz für neue geogetaggte Bilder.

also taggen, taggen und nochmals taggen

Eure DI-Agentin

Leserbrief vier…

7. März 2010

Ein „Neuer“ dei Digi-Images…
ist durchschnittlich pro Tag in unserer Community  zu verzeichnen. Das heißt, unsere kleine Gemeinschaft wächst, aber nur recht langsam. Der Vorteil dabei ist, dass man als „Altbestand“ von Digi-Images sehr gut nachvollziehen kann, wer sich zu einem gesellt. Wer täglich oder wenigstens einmal in der Woche vorbei schaut, ist immer auf dem aktuellen Stand. Man kann das Interesse an den „Neuen“ gut nachvollziehen, denn die Besuche auf dem Profil eines jeden Mitgliedes werden gezählt und angezeigt. Ein Profil eines aktiven Mitgliedes wird im Durchschnitt von 3-4 Usern täglich angesehen. Einer der ältesten Mitglieder bei Digi-Images hatte bis heute, nach 3 Jahren Digi-Images-Angehörigkeit über 3600 Besuche auf seiner Profilseite.
Wie neugierig doch alle sind, mit wem sie es hier zu tun haben?!

Eines muss ich den „Neuen“ gleich mit auf den Weg geben. Wer nicht selber einigermaßen fleißig die Bilder anderer Mitglieder kommentiert und bewertet, der kann das auch nicht für seine eigenen hochgeladenen Bilder erwarten. Es sei denn, diese Bilder sind spektakulär gut.

In diesem Sinne … „Wer schreibt, der bleibt…“

Eure DI-Agentin